INFOS ZUR STADTRANDERHOLUNG "HUCK-ALE-LE"

Was ist die Stadtranderholung?
Jedes Jahr könnt ihr die letzten drei Wochen der Sommerferien auf dem Jugendzeltplatz Eyller See in Kerken verbringen. Mitmachen können alle Kinder aus Issum, Kerken, Rheurdt, Straelen, Wachtendonk und Weeze, die zwischen 7 und 14 Jahre alt sind. Um teilnehmen zu können, müsst ihr euch anmelden. Die Teilnahme ist nur für eine ganze Woche möglich und kostet 25€.

An zentralen Haltestellen werdet ihr jeden Morgen in eurem Wohnort von einem Bus abgeholt, um dann gemeinsam mit euren Freunden von 9-16 Uhr zu spielen, basteln und toben. Für Essen und Getränke ist ausreichend gesorgt.

Hast du noch Fragen zur Stadtranderholung? Dann kannst du dich gerne bei der Leiterin der Stadtranderholung Hannah van Kempen melden.

Kreisverwaltung Kleve- Abteilung Jugend und Familie
Hannah van Kempen
Nassauerallee 15-23
47533 Kleve

Telefon: 02821/ 85-454
E-Mail: hannah.vankempen@kreis-kleve.de

 

Die Stadtranderholung 2021:

Die Stadtranderholungsmaßnahme "Huck-ale-le" wird unter Beachtung §12 CoronaSchVO des Landes NRW durchgeführt. Welche Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen beachtet werden müssen, ist abhängig von der 7-Tage Inzidenz des Kreises Kleve und des Landes Nordrhein-Westfalen(Stand: 29.07.2021). Weitere Informationen dazu findet ihr auch in unserem Elternbrief.

Auf Grund der gestiegenen Infektionszahlen im Kreis Kleve, befindet sich der Kreis Kleve aktuell in der Inzidenzstufe 1. Deshalb gelten während der Durchführung der Maßnahme die folgenden Regelungen:

  • Die Pflicht zur Erbringung eines Negativ- bzw. Immunisierungsnachweises zu Beginn der Maßnahme gilt weiterhin: max. 48 Std. alter Bürgertest - Bescheinigungen mit Testzeitraum ab frühestens Sa., 9:01 Uhr / Impfbescheinigungen über Durchimpfung vor mindestens 14 Tagen / genesen vor max. sechs Monaten / genesen + geimpft vor mindestens 14 Tagen (im Ausnahmefall kann ein beobachteter Selbsttest durchgeführt werden - dies führt jedoch zu unnötigen Wartezeiten und zu unnötigem Aufwand für die Betreuungskräfte! Bitte informiert uns vorher darüber, wenn ihr einen Test benötigt.)
  • Donnerstags wird unter Aufsicht der Betreuungskräfte zusätzlich ein beobachteter Selbsttest (Lollitest) in den Gruppen vor Ort durchgeführt. Alternativ kann ein erneutes Negativtestergebnis vorgelegt werden.
  • Es werden Bezugsgruppen (max. 20 Teilnehmer*innen + max. 5 Betreuer*innen) gebildet, in denen das Programm hauptsächlich stattfindet.
  • Innerhalb der Bezugsgruppen gilt grundsätzliche keine Maskenpflicht. An den Bushaltestellen, im Bus und auch sobald ihr auf Personen anderer Bezugsgruppen trefft, gilt Masken- und Abstandspflicht.

Kernzeiten auf dem Jugendzeltplatz:
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Eigenanreise:
Ihr kommt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder werdet gebracht? Dann solltet ihr in der Zeit von 8:45 und 9:00 Uhr am Jugendzeltplatz ankommen. Wenn die anderen Kinder um 16:00 Uhr wieder in den Bus einsteigen, könnt ihr euren Gruppenbetreuer*innen Bescheid geben und euch danach auch wieder auf den Heimweg machen.

Wichtig ist, dass du montags zur Busabfahrt den unterschriebenen Elternbrief und die ausgefüllte Erklärung zum Umgang mit Krankheitssymptomen mitbringst. Falls du Medikamente einnehmen musst, benötigen wir auch noch den Medikationsbogen. Informationen zum Datenschutz findet ihr hier. Lass dich bitte am Wochenende vor der Stadtranderholung testen und lege uns ebenfalls am Montag ein negatives Schnelltestergebnis vor.

 

Wir freuen uns schon sehr auf die Sommerferien und die "Huck-ale-le"!

Top